„Youngsters“ und „Oldies“ erfolgreich bei OWL- und Senioren Westfalenmeisterschaften

Während sich die BTW U16/U14 Leichtathleten bei den Ostwestfalenmeisterschaften in Blomberg im Laufen, Springen und Werfen den Konkurrenten stellten, starteten unsere beiden „Oldies“ Rainer Lübkemeier und Dieter Elpel bei den Senioren Westfalenmeisterschaften in Gladbeck. Nach dreißig minütiger Verzögerung, aufgrund der starken Regenfälle, ging in Blomberg für unsere sieben startenden Kids die Post ab. Achtmal konnten sie sich in ihren roten Trikots auf dem Siegerpodest auf Platz eins bis drei präsentieren und weitere Urkunden für Top acht Platzierungen in Empfang nehmen.

IMG 20180610 WA0022

Ein starkes  M13 Trio stand gleich dreimal ganz oben. Justus Sakautzky verteidigte seine Titel aus dem Vorjahr überzeugend. Sensationell sind die 9,80sek über die 75m. Hier unterbot er seine Best-leistung  gleich um 26 Zehntel. Nach anstrengenden fünf Stunden Wettkampftag reichten für ihn „magere“  4,83m im Weitsprung zum Sieg. Zuvor hatte der 200gr Ball  mit 45,50m den Rasen markiert, was Bronze bedeutete. Im Hochsprung kam mit übersprungenen 1,45m Platz Vier hinzu. Colin Mouson ist weiterhin, wie im vergangenen Jahr und auch in der diesjährigen Hallensaison, der „König der 60m Hürden“ Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 10,52sek und deutlichen Abstand zu seinen Mitstreitern lief er zu „Gold“ und dem OWL-Titel. Völlig baff war er über seine Leistung im Hochsprung. Bei 1,51m wackelte es zwar, aber die Latte fiel nicht. Er steigerte seine Bestleistung um sieben Zentimeter und wurde mit dem Silberrang belohnt. Im Weitsprung hüpfte er auf 4,21m zum siebten Platz in die Grube und über die 75m blieb die Uhr bei 10,84sek, auch bei neuer Bestmarke stehen. Jannis Mainz überzeugte mit Bestleistung im Weitsprung von 4,49m und einem tollen dritten Platz. Zuvor hatte auch er schon einige Disziplinen in den Beinen. Das Kugelstoßen absolvierte er mit 6,56m, im 75m Lauf erreichte er in 11,56sek das Ziel, beim Wurf pflog der Ball auf 36,00 Meter und bei 1,42m überquerte er die Hochsprunglatte.

IMG 20180610 WA0026  IMG 20180610 WA0027

Bei den Mädels steigerte sich Melina Mainz W15 auf 13,59sek über die 80m Hürden. Ein großer Jubelschrei war zu hören. Dies bedeutete nicht nur den Bronze, sondern auch die Qualifikation für die Westfalenmeisterschaften. Ihre Mehrkampfstärke konnte Melina auch in drei weiteren Disziplinen unter Beweis stellen. Im Hochsprung überquerte sie zum wiederholten Mal die Latte bei 1,50Meter und wurde ebenfalls mit dem dritten Platz belohnt. Beim Weitsprung wurden 4,85m gemessen und die 100 Meter sprintete sie in 13,91sek ins Ziel. Hier erreichte sie den Endkampf bzw. den Endlauf. Erfreulich waren auch für die beiden Trainer Ulrike Gaus-Rittersberger und Dominik Schockenbäumer die Ergebnisse der drei jüngeren Mädels. Laura Gmeinwieser W12 startete das erste Mal im Freien über die 60m Hürden. Hier blieb die Uhr bei 12,19sek stehen. Platz vier war die Belohnung. Die 75 Meter sprintete sie in 11,33sek und im Hochsprung floppte sie über 1,24m. Gleiches übersprang auch ihre gleichalterige Freundin Kerstin Harder. 75 Meter in 11,48sek und der Schlagballwurf mit 21 Metern rundeten ein für sie positives Ergebnis ab. Beide konnten Urkunden für ihre guten Leistungen in Empfang nehmen. Jana Gmeinwieser W14 hatte über die 80 Meter Hürden Pech, als sie hängenblieb und das Ziel leider nicht erreichte. Unter dem Motto „Kopf hoch und durch“ absolvierte sie anschließend noch die 100 Meter in 15,93sek.

IMG 20180610 WA0029

Bei strahlendem Sonnenschein in Gladbeck, starteten unsere „Oldies“ Rainer Lübkemeier M50 und Dieter Elpel M60 erfolgreich bei den Westfälischen Senioren Meisterschaften. Rainer holte sich den Titel mit 12,19 Meter im Kugelstoßen und Dieter tat es ihm mit dem Speer und einer Weite von 34,03 Meter gleich. Für Rainer blieb der Speer bei 36,17m stecken, was Platz vier bedeutete und bei Dieter gab es noch einen fünften Rang im Diskuswurf mit der Weite von 31,60m.